Schlafstörungen

10. November 2023 | WISSENSWERTES

Alles über Ursachen, Diagnose und Therapie von Schlafbeschwerden.

Jeder Mensch schläft hin und wieder schlecht. Das ist völlig normal und in der Regel kein Grund zur Sorge. Wenn sich die Ein- und Durchschlafschwierigkeiten allerdings häufen und dazu führen, dass auch tagsüber regelmäßig Beschwerden wie Müdigkeit oder Abgeschlagenheit auftreten, spricht man von einer Schlafstörung.

Schätzungen zufolge leiden in den Industrieländern rund 10 % aller Menschen unter schweren Schlafstörungen – von leichten Schlafstörungen ist sogar mehr als ein Drittel der Bevölkerung betroffen. Die Ursachen sind mannigfaltig und reichen von emotionalen Belastungen über psychische Erkrankungen und Atmungsstörungen bis hin zu einer ungünstigen Schlafumgebung. Dementsprechend gibt es auch unterschiedlichste Therapieansätze.

Zu den wichtigsten Maßnahmen bei der Behandlung von Schlafstörungen zählen unter anderem die fachliche Beratung zur Schlafhygiene, die kognitive Verhaltenstherapie und die medikamentöse Behandlung.

Mehr zum Thema erfahren Sie hier.